Repertoire

Ensemble-Q6                                          -   unser Repertoire   -

 

Repertoire vergangener Konzerte:

I. O Doulce Amour

Anonymus   -   La Tricotea
John Bartlet   -   Of all the birds
Loyset Compère   -   Nous sommes de l’ordre de Saint Babouyn
Josquin Desprez   -   Comment on peult avoir joye
John Dowland   -   Fine knacks for ladies
John Dowland   -   Now, o now, I needs must part
John Farmer   -   Fair Phillis
Clément Janequin   -   L’amour, la mort et la vie
Clément Janequin   -   Las on peut juger
Clément Janequin   -   Toutes les nuictz
Clément Janequin   -   Quand contremont verras
Clément Janequin   -   Triste et marry
Orlando di Lasso   -   Galans qui par terre
Orlando di Lasso   -   Je l’ayme bien
Pierre Passereau   -   Il est bel et bon
Ninot le Petit   -   Et la la la
Jean Richafort   -   Trut avant il faut boire
Pierre de la Rue   -   Autant en emporte le vent
Claudin de Sermisy   -   O doulce amour

II. Gaude Virgo

Agostino Agazzari   -   Gaude Virgo
Agostino Agazzari   -   Paratum cor meum
Anonymus   -   Ich sag’ ade
Anonymus   -   Et la don don
Anonymus   -   Riu, riu chiu
Jacques Arcadelt   –   Il bianco e dolce cigno
Arnold von Bruck   -   Mitten wir im Leben sind
Josquin Desprez   -   Mille regretz
Johann. Eccard   -   Maria wallt zum Heiligtum
Jacobus Handl   -   Ave Maria
Claudio Merulo   -    O gloriosa Domina
Giovani Priuli   -   Adoramus te Christe
Claudin de Sermisy   -   Tant que vivrai
Claudin de Sermisy   -   Au jolie bois

III. L’amour, la mort – et la vie

Arnold von Bruck   -   Es ging ein Landknecht
Arnold von Bruck   -   So drincken wir alle
Jacques Clément   -   Entre vous filles
Josquin Desprez   -   Cueurs désolez
Josquin Desprez   -   Bergerotte Savoysienne
Josquin Desprez   -   La plus des plus
Orlande de Lassus   -   Bonjour, et puis, quelles nouvelles
Orlando di Lasso   -   Matona, mia cara
Juan del Encina   -   Triste Espagna sin ventura
Clément Janequin   -   Reconfortez le petit coeur
Clément Janequin   -   Toutes les nuits
Clément Janequin   -   De ta bouche tant vermeille
Clément Janequin   -   La meunière de Vernon
Clément Janequin   -   Petite nymphe folastre
Clément Janequin   -   Quelqu’un me disoit l’aultre jour
Thomas Morley   -   April is in my mistress’ face
Ludwig Senfl   -   Dort oben auf dem Berge
Ludwig Senfl   -   Es hett ein biderman
Claudin de Sermisy   -   Las! Je me plains
Thomas Tallis   -   If ye love me
Juan Vásquez   -   ¿Con què la lavarè?
Erasmus Widmann   -   Nun hört, ihr Herrn, ein neus Gedicht

Nur hierzu der Text:

Nun hört, ihr Herrn, ein neus Gedicht,
von Rattn und Mäusen zugericht’,
von kleinen und von großen.
Wer nun hat dies’ Unziefers viel
und solches gern vertreiben will,
der soll ihm helfen lassen.
Die Maus, die Maus, die Maus, die Maus, muß sterben und verderben,
die kleinen Mäus, die großen Mäus, die Haselmäus,
die Wassermäus, die Hausmäus, Feldmäus, Spitzmäus, Fledermäus,
sie müssen alle sterben und verderben,
von diesem Pulver,
sie müssen alle umkommen.

Et voilà, ein zusätzliches Gedicht von Erasmus Widmann über die Entstehung dieses Stückes:

Den Hörer möcht wohl nehmen wunder,
Warum ich hab gemischt hierunter
vorstehend’s abenteurlich’s Gedicht
Von Ratten und Mäusen zugericht’.
Drauf antwort’ ich mit dem Bescheid,
daß kommen ist vor kurzer Zeit
ein Mäusarzt hin gen Hall der Stadt,
der nichts anders geschrien hat
als wie’s hier ist begriffen zwar
im Text und Noten im Tenor.
Drauf mich etlich gesprochen an,
daß ich ein Komposition
davon wöll machen, welch’s ich tät,
wie dann allhie vor Augen steht.
Wer diesen abenteuerlichen Mann
persönlich selbst gehöret an,
der kann erinnern sich hierbei,
wie lächerlich es g’wesen sei,
da er schrei mit so heller Stimm
und jedes kauft Pulver von ihm,
davon die Mäus auch kamen um,
wann sie genossen in großer Summ’.
Drum solch’s der Hörer nit veracht,
weil’s nur zum Possen ist gemacht.

 

Aktuelles Programm – Repertoire der aktuellen Konzertreihe ” Banchetto Musicale “ :

- noch nicht festgelegt -


Kurzinformation zu einigen Komponisten:

Claudin de Sermisy (* um 1495 in Frankreich; † 1562 in Paris) war ein französischer Sänger, Komponist, Kapellmeister und Geistlicher. Er ist der Schöpfer der Liedmelodie des Kirchenliedes ‘Was mein Gott will, das g´scheh allzeit’ (EG 364).

Clément Janequin (* um 1485 in Châtellerault; † 1558 in Paris)
Ab 1505 war er Geistlicher in Bordeaux, 1534 Kapellmeister der Kathedrale von Angers. Ab 1555 war er Mitglied der königlichen Hofkapelle Heinrichs II. Seine etwa 400 Chansons haben ihn weithin berühmt gemacht.

Orlando di Lasso (* 1532 in Mons, Burgundische Niederlande; † 14. Juni 1594 München, Herzogtum Bayern), auch Roland de Lassus; einer der bedeutendsten Komponisten der Renaissance.

Josquin Desprez (* 1450/55; † 27. 8.1521) beherrschte alle kompositorischen Techniken der Frührenaissance meisterhaft und gilt als bedeutendster Vertreter dieser Zeit.

Ninot le Petit (auch Johannes Parvi; Flandern, ca. 1500 – 1520)

Pierre Passereau war ein französischer Tenor und Komponist der Renaissance. Seine Geburts- und Sterbedaten sind nicht bekannt. Erstmals 1509 erwähnt, verlieren sich nach 1547 seine Spuren.

Jean Richafort (* um 1480; † 1547) war ein franko-flämischer Komponist der Renaissance.

Pierre de la Rue (* um 1460 wohl in Tournai; † kurz vor dem 20. November 1518 in Kortrijk) war Komponist, Sänger sowie Kleriker.

John Dowland (* 1563 möglicherweise in London; begraben 20. Februar 1626 in St Anne, Blackfriars, London) war ein englischer Komponist des elisabethanischen Zeitalters.

John Farmer (* um 1570 vermutlich in London; † nach 1601)

John Bartlet, auch John Bartlett, († zwischen 1606 und 1610)

Quelle:                 Wikipedia – die freie Enzyklopädie                                       http://de.wikipedia.org